MARIE-ALICE SCHULTZ

Marie-Alice Schultz, geboren 1980 in Hamburg, studierte Theaterwissenschaften und Germanistik in Berlin sowie Bildende Kunst in Wien. Sie ist Mitherausgeberin der Hamburger Literaturzeitschrift TAU und hat selbst in verschiedenen Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht. 2016 war sie Stipendiatin der Schreibwerkstatt der Jürgen-Ponto-Stiftung und Teilnehmerin des 20. Klagenfurter Literaturkurses. Für die Arbeit an "Mikadowälder" wurde sie mit dem Hamburger Förderpreis für Literatur ausgezeichnet.

Foto: (c) Rasmus Tanck
Foto: (c) Rasmus Tanck

Das BUch: »MIKADOWÄLDER«

Zum Inhalt:

Ein emotionaler und kluger Roman über Wahlverwandtschaft und Liebe.

 

Herr Tsarelli, ehemaliger Meister im Diskuswerfen, hat eine ganz besondere Familie. Seine Frau Ruth ist lange tot – und bleibt doch Familienoberhaupt. Enkel Oskar ist ein kluger Eigenbrötler. Tochter Mona versinkt in ihrer Arbeit und träumt der vielleicht noch nicht völlig vergangenen Liebe zu Oskars Vater Erik hinterher. Und Herrn Tsarellis melancholischer Schachpartner Georgi schmiedet derweil einen Plan, mit dem er seine Exehefrau, die Klavierlehrerin Dina, zurückerobern kann.
Hier laufen die Fäden zusammen: Oskar soll dafür Dinas Klavierschüler abklappern. Und Mona lernt auf einem Dach Johannes kennen, der jedoch bald erkennen muss, dass Mona einem nie ganz allein gehört…

 

»Mikadowälder«, Roman, 320 Seiten, geb. mit Schutzumschlag, erscheint am 16. April 2019 im Rowohlt Verlag.

 

Der Leseclub

Datum: 6. April 2019

Uhrzeit: 18 Uhr bis ca. 20 Uhr

Moderation: Peter Reichenbach

Ort: Turmstudio (im fux in der ehem. Viktoria-Kaserne) | Zeiseweg 9 | 22765 Hamburg

Keine Abendkasse, nur Vorverkauf bis 23. März 2019!

-> Mehr Infos zu den Locations

 

Marie-Alice Schultz - »Mikadowälder«

Eintritt Leseclub, Snacks und Getränke, dazu kostenloses Leseexemplar

Leseclub, Snacks und Getränke, dazu kostenloses Leseexemplar

25,00 €

  • leider ausverkauft

Anfahrt: